Pratzentraining

0
215

Einzeltrainings im Kickboxen, werden im Kampf 1 gegen 1 ausgetragen. Dennoch findet das Training fast ausschließlich in größeren Gruppen statt. Grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwenden, denn auch das Gruppentraining bietet einige spezifische Vorteile, wie die Möglichkeit zum Partnerwechsel und die allgemeine Arbeitsatmosphäre, die in einer vollen Halle den Sportler mitreißt. Dennoch ist das spezielle 1:1 Training, hier an den Handpratzen, ein unersetzbares Mittel für den „Feinschliff“ des Sportlers.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBesinnliche Pause
Nächster ArtikelJahresabschlusstraining 2016
Bernhard Jeannot
Bernhard ist gebürtiger Hanseat, Gründer des Budokai BuKa-Dojo, Dozent und seit über 40 Jahren leidenschaftlicher Kampsportler in verschiedensten Kampfstilen. Als Inhaber der ersten Dan in WT & Kickboxen, Prüfer, Trainer, Kuatsu sowie Kursleiter für Selbstverteidigung im WT-KungFu. Er ist Abteilungsleiter des BSV Buka Dojo im Buxtehuder Sportverein von 1862 e.V. und Trainer für WT-KungFu, Kickboxen & Selbstverteidigung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT