Trainingsausblick: Einblick in realitätsnahe Messerabwehr

    0
    583

    Messer oder messerartige Gegenstände begegnen jedem Menschen im Alltag bei vielen Gelegenheiten und sind selbstverständlicher Teil unseres Lebens geworden. Darüber hinaus ist das Messer eine der häufigsten Gegenstände, dass in Konfliktsituationen zum Einsatz kommt. Messer sind einfach zu beschaffen, können erhebliche Verletzungen verursachen und die Hemmschwelle zur Benutzung von Messern ist sehr gering.

    Aus diesem Grund gibt es auf dem Markt im Rahmen des Selbstverteidigungsangebots eine Fülle von Angeboten und Annäherungen an dieses Thema. Jedes dieser Angebote erhebt für sich den Anspruch realitätsnah und effektiv gegen Angriffe mit dem Messer zu sein.

    Im Ju-Jutsu wird der Ju-Jutsuka des BSV BuKa-Dojo ab dem Blauen Gürtel neben Stock- und Kettenabwehr an die Verteidigung gegen Messerangriffe herangeführt.

    Bei dem Training am Sonntag den 05.02.17 im City Sport Buxtehude von 14-16 Uhr ist jeder Interessierte Erwachsene ab 15 Jahre unabhänig von einer Graduierung eingeladen sich mit uns zusammen mit diesem Thema zu beschäftigen.

    Benötigt wird:

    • Sportkleidung (GI bevorzugt)
    • Wasserlöslicher EDDING stift oder ähnliches (möglichst dick)
    • Optimal wäre eine Messerattrappe. Ein ausreichender Vorrat wird jedoch von uns gestellt.
    • Optional: eine Jacke

    Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und wünschen jedem Sportler einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelBSV Jugendfreizeit 2017
    Nächster ArtikelQigong Trainer/in
    fabian
    Fabian ist gebürtiger Saarländer, Lehrer und seit über 10 Jahren leidenschaftlicher Kampsportler. Als Inhaber des ersten Dan, Prüfer, und Kursleiter für Frauen Selbstverteidigung im Ju-Jutsu ist er Trainer des Buka Dojo für Ju-Jutsu und Brazilian Jiu-Jitsu.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT