Michael Smolik vs. David Trallero

0
212

Am gestrigen Abend verteidigte Michael Smolik erfolgreich seinen WKU WM-Gürtel gegen den Spanier David Trallero, dem amtierenden WKU Europameister im K1 Vollkontakt Kickboxen. Der ehemalige Polizist Smolik trat gegen den Ex-Knacki Trallero sichtlich gelassen und ruhig in den Ring. Auffällig, Trallero wog mit rund 105 kg satte 10 kg mehr als sonst bei ihm gewohnt. Bereits in der ersten Runde musste der Spanier angezählt werden; der Gong rettete ihn aber… und so ging der Kampf dann auch in Runde Zwei weiter und wurde von Michael Smolik nach 56 Sekunden mit einem linken Roundhousekick, zum Kopf seines Gegners satt beendet.

Somit verdient und nachdrücklich untermauert – Super-Schwergewicht Michael Smolik ist und bleibt amtierender Weltmeister im K1 Vollkontakt Kickboxen – eine echte Naturgewalt!

Der „Vorkampf“, ich glaube es ging um den WBO Weltmeisterschaftstitel im Super-Mittelgewicht Boxen… na ja. Der Herausforderer des amtierenden Weltmeisters dieser Gewichtsklasse im Boxen, nam den Hinweis aus seiner Ringecke. „Mit Köpfchen Boxen“, leider viel zu wörtlich, so das der Kampf aufgrund einer Verletzung über dem rechten Auge des deutschen Weltmeisters bereits nach vier Runden beendet werden musste. So war es dann tatsächlich leider auch nicht viel mehr als ein „Vorkampf“… schade.

TEILEN
Vorheriger ArtikelPolizist vs. Knacki
Nächster ArtikelZusammen mehr bewegen: Lehrgang im Brazilian Jiu-Jitsu mit Mario Stapel
Bernhard Jeannot
Bernhard ist gebürtiger Hanseat, Gründer des Budokai BuKa-Dojo, Dozent und seit über 40 Jahren leidenschaftlicher Kampsportler in verschiedensten Kampfstilen. Als Inhaber der ersten Dan in WT & Kickboxen, Prüfer, Trainer, Kuatsu sowie Kursleiter für Selbstverteidigung im WT-KungFu. Er ist Abteilungsleiter des BSV Buka Dojo im Buxtehuder Sportverein von 1862 e.V. und Trainer für WT-KungFu, Kickboxen & Selbstverteidigung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT