16.8 C
Buxtehude

Modern Arnis gehört, wie auch Eskrima und Kali zu den Filipino Martial Arts, welche im 16. Jahrhundert im Widerstand gegen die spanischen Eroberer das erste Mal in Erscheinung treten. Bis zur Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden die Techniken allerdings nur im eigenen Familienclan weitergegeben. Heutzutage ist diese Kampfkunst durch Remy Presas den modernen und alltäglichen Gegebenheiten angepasst und durch den Deutschen Arnis Verband in Deutschland vertreten.

Trainiert wird beim Modern Arnis in erster Linie mit etwa 60cm langen Rattan-Stöckern, doch sollen die Techniken gleichermassen mit Alltagsgegenständen, wie auch waffenlos anwendbar sein. Die verschieden Bereiche sind dabei Waffenlos (Panantukan/Sikaran), Einzel- und Doppelstock (Olisi/Pamalo) wie auch Messer (Punyal).

Die Trainingsmethoden gliedern sich dabei in Sinawalis (Schlagabfolgen mit dem Doppelstock), Tapi-Tapi bzw. Palit-Palit (Reaktionsübungen mit dem Einzelstock oder dem Messer) und Hubad-Lubad (Fliessende Abfolgen ohne Waffen).
Modern Arnis legt dabei besonderen Wert auf die realistische Anwendbarkeit und Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen bzw. Waffenlos.